14. Juni 2018

Erneuter Durchbruch in der Fluglärmforschung

Newsbild

In einer aktuellen Studie (ua. unterstützt durch die Stiftung Mainzer Herz) haben Wissenschaftler des Zentrums für Kardiologie der Universitätsmedizin Mainz ein Enzym identifiziert, welches für fluglärmbedingte Gefäßschäden verantwortlich ist. Sie konnten weiterhin zeigen, dass Nachtfluglärm eine besonders schädliche Wirkung hat und fordern daher, die Nachtruhe unbedingt vor Lärm zu schützen. Mehr hier.