Nachlese 2015

6. Stiftungsball der Stiftung Mainzer Herz

Am Samstag, den 28.11.2015 lud die Stiftung wieder zu ihrem Ball ins Kurfürstliche Schloß zu Mainz - eine inzwischen fest etablierte Veranstaltung, zu der die eingeladenen Gäste zahlreich erschienen. Der Erlös des Balles kommt in diesem Jahr wieder der Kinderakademie Gesundheit der Stiftung zugute.

 

 

 

 



 

Im Rahmen des Stiftungsballs wurden die Sieger der Kinderakademie 2015 geehrt - der erste Preis ging an Schülerinnen der 7a der IGS Ingelheim. Der mit 500 Euro dotierte Preis, den der Initator der Stiftung, Prof. Dr. Thomas Münzel überreichte, soll für einen Ausflug genutzt werden.

Die Schülerinnen nehmen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Sonja
Dittloff den Preis von Prof. Münzel entgegen

Ausgezeichnet am Ballabend wurde auch Dr. Sebastian Steven, für eine Arbeit über ein Diabetes-Medikament. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Der klinische Preis, ebenfalls über 10.000 Euro, wurde geteilt und ging an Dr. Thorsten Konrad und Dr. Marina Panova-Noeva.

v.l.n.r.: Dr. Steven, Dr. Panova-Paeva, Prof. Förstermann
(wissenschaftl. Vorstand Unimedizin) und Dr. Konrad

Patientenabend am 5. November in Ingelheim

Im Rahmen der "Herzwochen 2015", einer bundesweiten Aktion der Deutschen Herzstiftung,  informierten sich die Besucher in Ingelheim zum Thema "Herz-Kreislauferkrankungen". Eingeladen zu dem Info-Abend hatten die Stiftung Mainzer Herz und das Agaplesion Diakonie-krankenhaus.

Bei drei Vorträgen wurden die Besucher über die neuesten Erkenntnisse zu Ursachen, Symptome sowie Möglichkeiten der Vorbeugung und Therapie von Herzerkrankungen informiert. Im ersten Vortrag referierte Prof. Dr. med. Thomas Münzel über den aktuellen Stand der" Interventionellen Klappentherapie": wenn bei einem schweren Herzklappenfehler ein operativer Eingriff notwendig wird, können heutzutage schonende minimal-invasive Verfahren eingesetzt werden. Prof. Münzel klärte über verschiedene OP-Methoden auf, mit der die Unimedizin Mainz gute Ergebnisse erzielt.
Den zweiten Vortrag hielt Oberarzt Dr. med. Sönke Kraak, leitender Arzt Intensivmedizin am Agaplesion Diakoniekrankenhaus, zum Thema "Der akute Herzinfarkt" und seine typischen Symptome sowie Risikofaktoren.
Im letzten Vortrag standen Risikofaktoren der Koronaren Herzkrankheit (KHK) im Mittelpunkt. Dr. med. Wolfgang Mönch, Ärztlicher Direktor und Chefarzt Innere Medizin am Diakoniekrankenhaus, rief die Besucher dazu auf, sich zu bewegen, gesund zu ernähren und das Rauchen aufzugeben.

 

Patientenabend "Stiftung Mainzer Herz informiert...."

Am 22. Oktober war Dr. Volker Busch zu Gast bei der Stiftung. Er referierte im Hörsaal der Chirurgie über das Thema: "Keine Angst vor Stress - was uns glücklich macht und gesund (er)hält" – sein lebendiger Vortrag kam bei den zahlreich erschienenen Besuchern sehr gut an.

Warum bricht ein Mensch im Arbeitsleben zusammen oder brennt aus, ein anderer mit ähnlichen Arbeitsbedingungen jedoch nicht? Dr. Busch verriet in seinem Vortrag Tipps und Tricks aus der Neurowissenschaft, wie man glücklich und stabil werden kann bzw. bleibt.

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch ist Facharzt für Neurologie sowie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Er ist wissenschaftlicher Leiter der AG Psychosozialer Stress und Schmerz am Lehrstuhl der Psychiatrie der Universität Regensburg, sowie Buchautor und Referent.

2. Abendvorlesung für Kinder & Jugendliche: "Sport & Co: warum ist Bewegung gesund?"

Am 6. Oktober fand bereits zum 2. Mal die Abendvorlesung für Kinder und Jugendliche in der Mainzer Unimedizin statt.
Gastreferent Prof. Dr. Martin Halle vom Klinikum Rechts der Isar in München erklärte den Kindern, warum Bewegung und Sport so wichtig und gesund sind - und animierte sie gleich vor Ort zum Mitmachen. Im Anschluss an die Vorlesung konnten die Kinder beim Herz-Kreislaufspiel testen, wie viel sie bereits über unsere Körperfunktionen wissen.

Abendvorlesung der Stiftung Mainzer Herz für Kinder

Die Stiftung Mainzer Herz lud am 08. Juli zu ihrer ersten Abendvorlesung für Kinder. Interessierte junge Menschen aus Mainz und Umgebung hatten hierbei die Möglichkeit, durch das begehbare Herzmodell der Stiftung zu gehen - und mit dem Herz-Kreislauf-Spiel spielerisch die Funktionen des Herzkreislaufs kennenzulernen. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch einen Vortrag von Professor Münzel zum Thema "Rauchen".

Offizielle Einweihung der SOS-Notrufsäule


Die Stiftung Mainzer Herz hat der Stadt Mainz eine SOS-Notrufsäule mit eingebautem Defibrillator gesponsert. An der offiziellen Einweihung am 4. Juli 2015 wurde die Säule in Betrieb genommen und der Öffentlichkeit vorgestellt und demonstriert. Die neue Notrufsäule steht vor der Sparkassen Filiale auf dem Leichhof, 55131 Mainz.  

Es gibt aber auch Apps, die einem im Notfall schnell zeigen, wo der nächste Defi zu finden ist. Empfehlen können wir hierbei die App der Uni Koblenz-Landau, zu finden im Appstore unter "Defi now" - hier ist auch der neue Defi bereits verzeichnet.

2. Patientenabend der Stiftung Mainzer Herz

Am 16. Juni 2015 lud die Stiftung Mainzer Herz zu ihrem zweiten Patientenabend in Mainz in diesem Jahr. Professor Münzel stellte neue Erkenntnisse und Studien aus dem Bereich der Kardiologie vor. Zu Gast war Professor Halle vom Klinikum rechts der Isar. Er klärte auf, ob Sport bei krankem Herz  sinnvoll oder eher riskant ist - und motivierte die Besucher gleich vor Ort zum Mitmachen:

Benefiz-Golfturnier der Stiftung Mainzer Herz

Am 12. Juni fand das Benefiz-Golfturnier der Stiftung Mainzer Herz auf dem Platz des Golfclubs Rheinhessen statt - und damit bereits zum dritten Mal.
Bei traumhaftem Wetter nahmen ca. 80 Golfer am Turnier teil. Auch in diesem Jahr kam der Gesamterlös der Gutenberg-Gesundheitsstudie (GHS) zugute. Wir freuen uns, dass Prof. Münzel einen Scheck über 20.000 Euro an Herrn Prof. Wild, den Leiter der Studie, überreichen konnte.