Forschungspreise der Stiftung Mainzer Herz

Seit 2013 verleiht die Stiftung Mainzer Herz jedes Jahr Forschungspreise an Mitarbeiter des Zentrums für Kardiologie für die Bereiche der vorklinischen und klinischen Forschung. Die Preise werden im Rahmen des Stiftungsballs im November vergeben und sind jeweils mit 10.000 Euro dotiert.

Die Preisträger 2016

Im Bereich klinische Forschung waren die Preisträger:
- Dr. med. Thomas Jansen, für die Forschung im Bereich "Koronare biodegradierbare Stents", publiziert im European Heart Journal 2016
- Dr. med. Ioannis Drosos, für die Forschung im Bereich "Rolle des Fettgewebes bei der Fibrosierung von Herz- und Mammaria-Bypass", publiziert in Clinical Research Cardiology 2016

Die Preisträger im Bereich vorklinische Forschung:
- Dr. rer. nat. Rajinikanth Gogiraju, für die Forschung im Bereich Endothel und Herzschwäche
- Dr. med. Moritz Brandt, für die Forschung zur Auswirkung von Alkohol auf die Pumpfunktion des Herzens, publiziert in Scientific Reports 2016.

v.l. Dr. rer. nat. Gogiraju, Dr. med. Drosos, Lisa Ruhfuß, Wissenschaftlicher Vorstand der Universitätsmedizin Univ.-Prof. Dr. Förstermann, Vorstand Stiftung Mainzer Herz Univ.-Prof. Dr. med. Münzel, Dr. med. Brandt, Dr. med. Jansen

Preisträger 2015:
Dr. Thorsten Konrad
Dr. Marina Panova-Noeva
Dr. Sebastian Steven

Preisträger 2014:
Dr. rer. nat. Sabine Kossmann
Dr. med. Cathrin Theis
Dr. med. Jürgen Prochaska
Dr. med. Maike Knorr

Preisträger 2013:
Dr. Swenja Kröller-Schön
Dr. med. Susanne Karbach
Prof. Dr. med. Tommaso Gori
Prof. Dr. med. Philipp Wild